Merkliste (0) Zurück

Schiffahrt am Balaton / Plattensee

Die erste Schiffsflotte auf dem See wurde durch die Familie Festetics aus Keszthely am Ende des 18. Jahrhunderts gegründet. Sie eröffneten 1777 die erste Fährverbindung zwischen Tihany und Szántód.


Die Personenschifffahrt wurde nach dem Tod des Grafen György Festetics wenig später wieder eingestellt. Auf Initiative des Grafen Istvan Széchenyi wurde Anfang des 19. Jahrhunderts die Balatoner Dampfahrtsgesellschaft gegründet.

Zu Ehren des Dichters Károly Kisfaludy wurde das erste Dampfschiff der Flotte nach diesem benannt.

Es wurden regelmäßige Fährverbindungen und ab Balatonfüred Ausflugsfahrten am Sonntagnachmittag angeboten


Die Personenschifffahrt auf dem Balaton begann im 19. Jahrhundert, am 21 September 1846. An diesem Tage wurde das erste Dampfschiff "Kisfaludy" ins Wasser gelassen. In den letzten 158 Jahren wurde Die Personenschifffahrt zu einem der bestimmenden Element des Tourismus am Balaton.



Der Großteil der Personenschifffahrt wird auf dem See von 24 Motorschiffen und 1 Segelyacht abgewickelt.


Die vier Fährschiffe auf der Linie Szántódrév-Tihanyrév bilden eine Brücke zwischen dem Nord- und dem Südufer des Balatons. Jährlich sind es mehrere hundert Fahrgäste und Fahrzeuge, die hier über den See übergesetz werden.

 
Die Personenschiffe laufen heute bereits 22 Häfen des Balatons an. Die meisten Ausflugsschiffe bringen ihre Fahrgäste zu den Sehenswürdigkeiten der Halbinsel Tihany und in das Weinanbaugebiet um Badacsony.


Über die fahrplanmäßig verkehrenden Schiffe hinaus laufen auch Promenadenschiffe und Sonderschiffe aus.
Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich die Vegnügungsschiffe mit Sonderveranstaltungen


Die Zusammensetzung des Schiffparks sichert die Möglichkeit zu unterschiedlichsten Ansprüchen und Größen gerecht werdenden Gruppenausflügen.

stand 2012

Balatonschifffahrt Bilder