Inlays


Was sind Inlays?



Inlays sind Einlagefüllungen aus Gold, Keramik oder Kunststoff. Dazu wird nach dem Beschleifen und nach entsprechenden Aufbaufüllungen erst ein Abdruck am defekten Zahn genommen, dann die passende Füllung im Labor gefräst oder gegossen und diese dann in den Zahn defekt einzementiert


Gold hat zwar den Vorteil, dass es sehr lange hält und seit Jahrzehnten erprobt ist. Da Gold im Mund aber dunkel wirkt, wird es heute aus ästhetischen Gründen nicht mehr so häufig eingesetzt.

 

 

Was sind die Vorteile von Keramik-Inlays oder Porzellan-Inlays?



Keramik-Inlays wirken sehr natürlich, weil sie lichtdurchlässig und dadurch transparent sind. Sie werden möglichst spaltfrei in den Zahn geklebt. Keramik eignet sich vor allem für die Seitenzähne. Bei den vorderen Zähnen greifen Zahnärzte eher zu Kunststoff, wenn nicht gleich Verblendschalen aus Keramik angefertigt werden. Wie Gold wird auch Keramik gut vertragen, Allergien sind nicht bekannt. Man muss aber wissen, dass die Inlays mit Kunststoff eingeklebt werden, wodurch wiederum Allergien entstehen könnten. Allerdings sind Keramik- oder Porzellan-Inlays recht teuer und zwei Sitzungen sind zum Einsetzen erforderlich.

 

.


Kostenlose Infos über Goldinlays, Keramikinlays, Porzellanlays in Ungarn:

 

 

 

Weiter Themen zur Zahnarztbehandlung      
  Bleaching    
  Brücken    
  Implantate    
  Inlays    
  Knochenaufbau    
  Kronen    
  Prothesen    
  Veneers    
  Zahnpflege    
  Zahnarzt    
  Geschichte der Zahnmedizin    
  Zahnarzt UNgarn  

 

 

Haben Sie Fragen, bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. 
Terminvereinbarung, Kostenvoranschlag:

 

angebot@zahnarzt-ungarn.de

 

Fa. IQ-Maus. Frau Thalhammer 

Lerchenstrasse 4
D-84175 Gerzen

Informationen gerne auch per Telefon: 0170 499 6728