Merkliste (0) Zurück

Zahnkronen

 

Zahnkronen



Eine zahnförmige "Kappe" ist eine Krone. Diese wird über einen stark beschädigten Zahn gesetzt, um Form, Größe und Stärke wieder herzustellen. .
Es ist eine künstliche Wiederherstellung bei der die Zahnkrone komplett eingehüllt wird und den sichtbaren Teil des Zahnes bis zum Zahnfleischsaum bedeckt. Durch das Setzen einer Krone erhält der Zahn sein natürliches Aussehen zurück


Zahnkronen werden verwendet, um einen geschwächten Zahn zu schützen, einen zerfallenen Zahn wieder herzustellen, um eine Brücke zu befestigen, um ein Zahnimplantat zu bedecken, um einen Zahn mit zu großer Füllung zu bedecken und zu stützen, aber auch um verfärbte oder verformte Zähne abzudecken.


Angefertigt werden Kronen in einem Zahnlabor. Sie können aus medizinischen Metallen, Keramik, Kunststoff oder aber komplett keramisch hergestellt werden.
Metalle können Goldlegierungen oder auch andere Legierungen wie Palladium, Nickel und Chrom sein.


Temporäre Kronen werden in der Zahnarztpraxis hergestellt. Sie bestehen aus Acryl und rostfreiem Stahl. Diese Kronen werden für die temporäre Wiederherstellung der Zähne verwendet, um die Übergangszeit zu überbrücken, die das Zahnlabor braucht, um eine Krone herzustellen.


Kronen halten mindestens 8 Jahre, jedoch meistens um einiges länger (bis zu 40 Jahre).

 

 

Kronenarten:

 

Metallkrone



Bei der Verwendung von Metallkronen ist die Abnutzung der gegenüberliegenden Zähne minimal. Auch muss im Vergleich zu anderen Zahnkronenarten weniger Zahnstruktur entfernt werden.
Das Metall nutzt sehr langsam ab, da es die Beanspruchung durch Kauen und Beißen hervorragend aushält.
Nicht nur auf Grund der Härte der Metallkrone, sondern auch wegen der sehr auffälligen Farbe des Metalls, sind diese Kronen eher die beste Wahl für die Backenzähne.

 

 

Verblendkrone aus Keramik oder Kunststoff


Aus kosmetischen Gründen, werden Metallkronen oft mit zahnfarbenem Material (Keramik, Kunststoff) verblendet. Im Großen und Ganzen ähneln diese Kronen dem natürlichen Zahn.
Metallkronen mit Keramik-Anteil können leider aber auch leicht beschädigt werden oder sogar abbrechen.
Metallkronen mit Kunststoff-Anteil sind günstiger als andere Kronenarten. Jedoch zerbrechen sie auch schneller und nutzen sich im Wesentlichen viel schneller ab.

 

 

Vollkeramikkrone



Mehr als jede andere Krone, ähnelt die Vollkeramikkrone dem natürlichen Zahn am meisten. Dies liegt an der Farbähnlichkeit, dadurch ist die Krone fast nicht vom echten Zahn zu unterscheiden.
Leider ist die Vollkeramikkrone nicht so lange haltbar, wie andere Kronenarten. Auch beschädigen sie die gegenüberliegenden Zähne mehr als die Metallkronen. Ein erheblicher Teil des vorhanden Zahnmaterials muss entfernt werden, um die Vollkeramikkrone einzusetzen. Eine gute Wahl sind sie für die vorderen Zähne.


Zwei Besuche beim Zahnarzt sollte man einplanen, wenn man sich für Zahnkronen entscheidet.
Beim ersten Besuch wird die Zahnwurzel untersucht. Falls der Zahn stark beschädigt ist, wird zuerst eine Wurzelkanalbehandlung.

 

 

Weiter Themen zur Zahnarztbehandlung      
  Bleaching    
  Brücken    
  Implantate    
  Inlays    
  Knochenaufbau    
  Kronen    
  Prothesen    
  Veneers    
  Zahnpflege    
  Zahnarzt    
  Geschichte der Zahnmedizin    
  Zahnarzt UNgarn  

 

 

Haben Sie Fragen, bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. 
Terminvereinbarung, Kostenvoranschlag:

 

angebot@zahnarzt-ungarn.de

 

Fa. IQ-Maus. Frau Thalhammer 

Lerchenstrasse 4
D-84175 Gerzen

Informationen gerne auch per Telefon: 0170 499 6728